Auf Wiedersehen liebe Maria

Ende Mai werden wir uns von unserer Direktorin Maria verabschieden. 

Nach acht Jahren voller Hingabe und Leidenschaft verlässt Maria auf eigenen Wunsch das Hotel. In dieser Zeit hat sie das Haus mit ihrem Engagement und ihrer Professionalität geprägt wie keine Andere. Wir als Team sind überaus dankbar, dass wir eine so beeindruckende Frau für eine so lange Zeit an der Spitze des Hauses hatten. 

Was sagt sie denn dazu?

"Mir fällt dieser Schritt - trotz aller Entschlossenheit, das Richtige zu tun - natürlich schwer. Ich fühle mich meinem Team, dem Haus, dem Unternehmen und dem Ort sehr verbunden. Ich bin mir sehr bewusst darüber, eine absolut privilegierte Rolle & Aufgabe hinter sich zu lassen.“ Sie sagt selbst, dass sie wirklich jeden einzelnen Tag mit der ihr größtmöglichen Energie und positiven Haltung im Upstalsboom verbracht hat und dass ihr das immer viel zurückgegeben hat.

Jedoch ist es für sie - nach 22 Jahren in der Vollzeit-Hotellerie, davon 10 Jahre in der Direktion - nun an der Zeit, ihr Energielevel einmal neu zu justieren. 

Ihre Dankbarkeit gilt unzählig vielen Menschen: dem Team, ihren Gästen, den Partnern & Lieferanten, den KollegInnen im Ort, den Kühlungsbornern und, und, und. Allen voran aber ihrem Mann, der ihr dieses Berufsleben die letzten Jahre - mit den beiden kleinen Kindern - täglich überhaupt erst ermöglicht hat. Das Familienleben ist jetzt an einem Punkt, an dem Maria als Ehefrau und Mama ihre Zeit mit der eigenen Familie verstärken und mehr mit ihnen sein möchte.

Maria guckt mit einem Lächeln zurück auf die letzten 8 Jahre Upstalsboom. Sie sagt selber, dass diese Jahre mit Sicherheit die bunteste, vielfältigste, forderndste und bewegteste Zeit ihres Lebens war. Wenn sie gefragt wird, welche prägende Momente ihr im Kopf bleiben, dann berichtet sie mit großer Dankbarkeit über das unschlagbare Vertrauen, die Verbundenheit und die Schaffenskraft aller Upstalsboomer. Auf der anderen Seite antwortet sie auch gewohnt ehrlich, dass bspw. das unternehmerische Bestehen während, sowie die Führung ihres Dream-Teams durch die zwei großen Krisen auch kräftezehrend waren.

Wer Upstalsboom kennt, der weiß, dass es bei uns immer um den Menschen geht. Deswegen ist es dem Unternehmen natürlich auch ein großes Anliegen, dass jemand als Nachfolge gefunden wird, der zu uns als Team passt. Die erste Priorität ist also nicht, möglichst schnell jemanden zu finden, sondern darauf zu vertrauen, dass die richtige Person zu gegebener Zeit kommen wird. Bis dahin ist das Team bestens gewappnet und durch Unterstützung im Unternehmen auch für alle strategischen und Führungsfragen sehr gut aufgestellt. 

Die Frage, wie es für sie persönlich weitergehen wird, beantwortet Maria ganz offen: „Es geht für mich persönlich zunächst erst einmal in eine Pause. Ich möchte die Zeit nutzen, gut und nachhaltig zu reflektieren, was meine berufliche Zukunft bringen darf. Doch was auch immer kommt, die Verbundenheit und Dankbarkeit werden bleiben.“

Abschließend darf im Namen des gesamten Teams gesagt sein, dass das Hotel-Team, wie auch das Unternehmen Upstalsboom Maria über das normale Maß hinaus dankbar ist, für ihre Führungsqualitäten und ihre empathische Art. Durch ihre immense Branchen- und Menschenkenntnis, ihre Leidenschaft für Entwicklung, ihre Weichenstellungen und ihre Impulse wurde gleich mehrfach das je beste Geschäftsjahr seit der Eröffnung erzielt, zahlreiche Projekte und Events ins Leben gerufen, das Haus in großen Schritten weiterentwickelt und Vieles, vieles mehr.

Maria, wir können dir gar nicht genug danken für 8 wundervolle Jahre mit dir! Alles Liebe für dich, deine Familie und deine Zukunft.